Mit GearBest Geld verdienen? Das Inhouse Affiliate Programm

//Mit GearBest Geld verdienen? Das Inhouse Affiliate Programm

Mit GearBest Geld verdienen? Das Inhouse Affiliate Programm

Momentan für alle Neuregistrierungen zwischen dem 07.11.2016 und 31.12.2016 bis zu 5% mehr Provision erhalten!

Wie oft üblich, hat nun auch GearBest ein Inhouse Affiliate Programm gestartet. Dieses verspricht nicht nur deutlich bessere Integration und Unterstützung, sondern lockt auch mit deutlich höheren Provisionszahlungen. Hier soll ein mal fix erklärt werden ob und wann sich ein Umstieg lohnt, wie ausgereift das System ist und wer davon am meisten profitiert.

gearbest inhouse affiliate system

Die etablierten Affiliate Plattformen

Natürlich gibt es auch Alternativen, da Gearbest bei ungefähr jeder Affiliateplattform, die es zu einiger Bekanntheit geschafft hat, vertreten ist. Für deutsche Affiliatekunden und -Projekter wären folgende Netzwerke von Interesse:

  • Zanox (ab 5% Commision. 1-3% für Gutschein- und Paybackplattformen)
  • Webgains (5-7% Commision)
  • ShareASale (ab 5% Commision)

Es zeigt sich, dass hier deutlich mehr Provision, als es zum Beispiel bei Amazon & eBay der Fall ist, vergeben wird. Was für Vorteile bringen mir nun die drei genannten Anbieter? Das wichtigste Kriterium: Vertrauen! Wer seine Existenz als Affiliate-Marketer bestreitet, der muss sich auf sein Netzwerk verlassen können. Die genannten Platfformen sind seit mehreren Jahren am Markt etabliert und sind ideal um alle Affiliatepartner zentral zu halten. Dies spart nicht nur Zeit, sondern bietet ebenfalls die Möglichkeit seine eigenen Analytics über eine API-Verbindung zu erstellen.

Ein weiterer Pluspunkt, auch wenn dies ein Extrembeispiel darstellt, ist die Sicherheit, die ein Netzwerk bei Problemen darstellt. So können Zahlungsausfälle gemeldet werden und das Netzwerk gilt als Mittelsmann für jegliche Probleme. Ebenfalls bieten einige Netzwerke einen Accountmanager an, der explizit Hilfe bei Problemen liefert.

Seit je her kursieren im Netz Gerüchte, dass die Trackingmethoden der Netzwerke angeblich nicht zu 100% akkurat sind und viele Stornierungen auf Seiten des Netzwerkes oder des Shopbetreibers vorgenommen werden. Dies vermag ich hier nicht zu unterstellen, kann aber, durch die Einsicht in diverse Netzwerke, sagen, dass dies bei GearBest nicht vorkommen wird.

Die GearBest Inhouse Affiliate Plattform

Nun gibt es zwei mögliche Szenarien für Affiliates und GearBest: Entweder ihr seid bereits auf einer der oben genannten Plattform oder ihr wollt unbedingt Affiliate für GearBest werden. Für beide Möglichkeiten ist es relativ einfach sich unter affiliate.gearbest.com einen Account zu erstellen. Die Vorteile müssen allerdings selbst abgewägt werden. GearBest wirbt mit einer höheren Provision auf der Inhouse Variante. Deshalb habe ich euch hier mal eine Liste bereitgestellt, die alle Kategorien anzeigt:

Es fällt auf, dass es drei Kategorien gibt, in denen der Affiliate Partner bewertet wird. Dort ergeben sich drastische Unterschiede in der Vergütung durch GearBest. Diese drei Kategorien schlüsseln sich wie folgt auf:

KategorieStandardPremiumVip
Umsatz pro Monatbis zu 3000$300-10.000$über 10.000$
Unterkonten258

 

GearBest Inhouse Affiliate Rechnung

Mögliche Rechnung

Es sollte somit relativ einfach sein, sich für eine größere Provision zu qualifizieren. Das beste ist, dass es mehrere Unterkonten gibt, die ihr verwenden könnt. So kann quasi gemeinsam mit anderen zusammen gesammelt werden, um ein Accountupgrade zu erzielen. Dies allerdings bitte mit Vorsicht genießen, denn die Auszahlung ist nur auf den Gesamtbetrag aller Konten möglich. Ebenso wird die Accountkategorie graduell dem Umsatz angepasst. Sollte es Ausfälle für einen Monat geben, landet ihr im nächsten Monat in einer niedrigeren Kategorie. Die Auszahlung erfolgt für uns deutsche ausschließlich via PayPal und eine Rechnung wird individuell für jede Transaktion erstellt.

Es sind demnach bis zu 10% für generierte Neukunden möglich – absolut undenkbar auf anderen Plattformen. Somit lässt sich mit dem GearBest Inhouse Affiliate deutlich mehr Gewinn erzielen. Jedoch muss sich jeder selbst klar machen, ob GearBest vertraut werden kann, ob das Tracking zu 100% korrekt ist und ob sich eine Dezentralisierung für eure Vorhaben lohnt.

In der Theorie ein tolles System, aber kann es sich auch wirklich durchsetzen bzw. ist den Chinesen und ihren Programmierkünsten zu vertrauen? Teilt uns doch mal eure Bedenken und Vorhaben zum Inhouse Affiliate System mit.

Zusammenfassend für alle, die absolut zu faul zum lesen sind, hier noch mal das Ganze im Videoformat:

Zum Affiliate Programm von GearBest >>

2017-01-20T04:15:39+00:00 9.16 18 Oktober, 2016|News|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Werner Krautheimer
    Werner Krautheimer 24. Februar 2017 um 19:42 Uhr- Antworten

    Hallo, habe mir das Xiaomi Redmi Note 3 bestellt hat alles super geklappt, gerne wieder leider war aber keine Bedienungsanleitung dabei wie oder wo bekomme ich eine Anleitung in deutsch
    Danke!

Hinterlassen Sie einen Kommentar